Das sollten Sie beachten: Eine Freistellungs- und Urlaubsverordnung NRW kann nicht alles in allen Einzelheiten regeln - mitunter ist die Schulleitung gefordert, mit Augenmaß solche Fälle aufzufangen, die nicht in das vorgegebene Raster passen!

Gut zu wissen: Für einen Arztbesuch braucht man nicht Sonderurlaub zu beantragen, weil Beurlaubungen, die kürzer sind als ein Tag, als Dienstbefreiung anzusehen sind. Das sollte man unbedingt beachten, denn die meisten dieser Fälle können von der Schulleitung sehr unbürokratisch geregelt werden. Solch eine Dienstbefreiung heißt für die Tarifbeschäftigten „Arbeitsbefreiung“.
Sonderurlaub ist dann erforderlich, wenn Beamte oder Angestellte über ihre normalen Arbeitstage hinaus bezahlten Urlaub haben wollen. Dafür gelten die Bestimmungen, die in der Freistellungs- und Urlaubsverordnung NRW - FrUrlV NRW nachzulesen sind.
 

Anträge:

Antrag auf Genehmigung von Urlaub/ Arbeitsbefreiung bzw. Sonderurlaub gem. § 74 LBG bzw. §§ 25, 28, 29, 30, 33 FrUrlV, § 29 TV-L

Antrag auf Genehmigung von Sonderurlaub/ Arbeitsbefreiung gem. §§ 26, 39 FrUrlV

Antrag auf Genehmigung von Sonderurlaub zur Betreuung eines erkrankten Kindes/ bei Erkrankung einer Betreuungsperson gem. § 33 Abs. 1 Nr. 6 und 7 FrUrlV, § 29 TV-L

X-Stat.de  

 

 

Natürlich habe ich mich um eine sorgfältige Recherche bemüht. Aber Sie wissen ja, dass überall, wo Menschen arbeiten, auch Fehler gemacht werden können. Für die Richtigkeit der Informationen kann deshalb keinerlei Gewähr übernommen werden. 
Für Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Fehler dieser Seite bin ich dankbar.

X-Stat.de  

 

Freistellungs- und Urlaubsverordnung